Noch keine Genehmigung für Bötersen – ExxonMobil muss Fracking verschieben

Das ursprünglich für Oktober 2011, dann November 2011 geplante Hydraulic Fracturing der Bohrung Bötersen Z11 in Niedersachsen verschiebt sich auf unbestimmte Zeit. ExxonMobil hat das Fracking zwar beantragt, aber das Landesbergamt Niedersachsen hat bislang noch keine Genehmigung erteilt.

In Bötersen bei Rotenburg gab es zuvor zahlreiche Proteste aus der Bevölkerung. Der Verband der Wasserversorger fordert eine wasserrechtliche und eine Umweltverträglichkeitsprüfung. Die Samtgemeinde Sottrum beschloss einstimmig, dass Hydraulic Fracturing so lange nicht mehr durchgeführt werden darf, bis Erkenntnisse über die Sicherheit des Verfahrens vorliegen. Auch Bundes- und Landtagsabgeordnete aus dem Bereich Rotenburg schlossen sich diesen Forderungen an.

Quelle:
Rotenburger Kreiszeitung vom 4.11.2011 (noch nicht online)

Keine Kommentare möglich.