RWE-DEA: Fracking bei Hemsbünde Z4 in Niedersachsen

„Die Firma RWE-DEA wird die Bohrstelle Hemsbünde Z4 – diese liegt im Forst Ahlsdorf an der Grenze zur Gemeinde Wohlsdorf – im Oktober [2011] einer Fracking-Behandlung unterziehen, um damit die Erdgas-Produktion wieder deutlich erhöhen zu können.“

RWE-DEA legt Wert darauf zu betonen, dass es sich dabei um Fracking in konventionellen Lagerstätten handelt. Art und Umfang der eingesetzten Chemikalien sind für diese Bohrung noch nicht öffentlich verfügbar.

Bei früheren Bohrungen setzte RWE DEA – nach eigenen Angaben – Frac-Fluide mit den Stoffen Kaliumsalz, Orangenextrakt, Essigsäure, Kaliumcarbonat, Polyacrylat, Ammoniumsalz, Natriumchlorid, Glycerin, Propanol, Zirkoniumnitrilotriseethanolat und das Biozid Borax ein.

Quelle:
Rotenburger Kreiszeitung vom 31.08.2011

Keine Kommentare möglich.