Gaslobby Verband definiert seine Sicht von Kontaminierung durch Fracking

Bei öffentlichen Anhörungen zu Probebohrungen wird von Vertretern der Energiefirmen gerne gesagt, daß Fracking schon seit Jahrzehnten angewendet wird und es [in Deutschland] noch nie zu Schäden gekommen sei. Lee Fuller, Vizepräsident für den Bereich „Regierungsarbeit“ bei der Independent Petroleum Association of America sagte dazu in einem Interview mit dem Magazin ProPublica:

„In past interviews with ProPublica, Fuller has explained that, in his view, hydraulic fracturing shouldn’t be blamed for any contamination unless the process of injecting fracturing fluids underground under pressure was „the sole“ cause of contamination. If contamination seeped through cracks in a gas well’s protective casing under pressure of the fracturing process, for example, he wouldn’t attribute it to fracturing because the cracks may have existed before the fracturing process began and would be a well construction problem, not a fracturing problem.

Grob übersetzt heißt das: Hydraulic Fracturing könnte man nur dann für Kontaminierungen verantwortlich machen, wenn der Prozess, Frack-Wasser in den Untergrund zu leiten, der alleinige Grund für die Kontaminierung sei. Sollte durch Risse im Gestein, Fracking-Flüssigkeit oder Gas in Trinkwasserbrunnen gelangen, sei nicht das Verfahren schuld. Schließlich könnten die Risse ja auch schon vorher dagewesen sein und dann wäre es ein Fehler beim Bau des Brunnens.

Das erklärt so manches. Nach der gleichen Logik ist wahrscheinlich auch „abfallende Geographie“ schuld, wenn auslaufendes Frack-Wasser, eine Mischung aus Wasser, Sand und hochgiftigen Chemikalien, in Flüsse gerät.

Quelle:
http://www.propublica.org/article/broad-scope-of-epas-fracturing-study-raises-ire-of-gas-industry

2 Kommentare.

  1. Diesem – im ursprüglichen Sinne des Wortes – PERVERSEN Denken muss duch Vernunft und wissenschaftliche Erkenntnis Einhalt geboten werden! Aber wie soll das Gelingen, wenn man sich einen Herrn Stahlh…. als allgegenwärtigen Textbausteinverbreiter nicht leisten kann? Mein Vorschlag: Transparenz, Transparenz, Transparenz fordern … Steter Tropfen …. ….

Trackbacks und Pingbacks: