China weitet Förderung von unkonventionellem Erdgas weiter aus

Verschiedene Quellen berichten über die Ausbau der unkonventionellen Gasförderung in China.

„China plant, den Verbrauch von Erdgas bis 2020 um mehr als das Dreifache zu steigern, um seine Schadstoffemissionen absenken zu können. Dabei setzt die Volksrepublik vermehrt auf die Ausbeute unkonventioneller Gasvorkommen. Insbesondere Vorkommen von Tight Gas und Flözgas finden sich in China in großer Menge.“

Neben der Reduktion von Schadstoffemissionen im Vergleich zu Kohlekraftwerken düfte die Unabhängigkeit von externen Energielieferungen entscheidender sein. Im Oktober 2010 berichte der Spiegel über den Einstieg des chinesischen Staatskonzerns CNOOC in ein texanisches Unternehmen, das sich auf die Förderung von unkonventionellem Gas spezialisiert hat:

Bislang haben chinesische Öl- und Gasfirmen in diesem Jahr bereits 18,6 Milliarden Dollar in Partnerschaften oder Zukäufe investiert.

Quelle:

Keine Kommentare möglich.