Gasförderung in Werne / Herbern

Mingas, eine Tochter des Konzerns Evonik, hat sich in Werne / Herbern die Rechte an Gasvorkommen in bestehenden und stillgelegten Kohleminen gesichert. Darüber berichtete der Westfälische Anzeiger in seiner Ausgabe vom 5. November 2010. Grubengas fällt technisch auch unter unkonventionelles Gas, aber kann gewöhnlich ohne Fracking geförderdet werden. Der Standort liegt recht nah zu Drensteinfurt, wo ExxonMobil eine Probebohrung zu unkonventionellem Erdgas plant. Beide Orte sind jetzt in der Karte mit bekannten Förderorten eingetragen.

http://www.wa.de/nachrichten/kreis-unna/stadt-werne/werneherbern-teil-erdgas-kuchens-991522.html

Keine Kommentare möglich.